Weinberg-Schloesschen meets fit`nfun – Die Fitness Genuss Reihe

Hallo Ihr lieben, so begrüßt Bruna (FitnFun Bingen) immer die Teilnehmer zu jeder Stunde Bodypump. So auch in den kleinen Kochkursen mit leckeren “gesunden” oder besser gesagt, erträglichen Süßigkeiten. Dazu von mir 2 schnelle Pfannengerichte. Schaut es Euch an: Hier die komplett Reihe. Viel Spass !!!

2 Gedanken zu „Weinberg-Schloesschen meets fit`nfun – Die Fitness Genuss Reihe“

  1. Hallo Euch,
    das ist ja jammiiii lecker. Schmeckt bestimmt total lecker.

    Was nicht so dolle bei dem Video ist: die Küchenhygiene.
    Läuft das bei Euch immer so? es gibt ja aktuell so ein Thema, da wurde Händewaschen, Handhygiene propagiert 😉 irgendein Virus. Egal.

    Also beim Hähnchen verarbeiten nutzt der Koch keine Hygenie-Handschuhe – egal geschenkt, da nur der Zubereiter sich was einfängt. Statt Händewaschen darauf noch Olivenöl-Flasche etc pp kontaminieren 🙂

    Aber für die lieben Gäste dann:
    Gleiches Brett für Gemüse und Hähnchen(!!!)-Fleisch?
    Gleiches Messer für Hähnchen und dann für den weißen Spargel?

    okay, alles heiß in der Pfanne. Hitze tötet. Daumen hoch.

    Mega-Fail: Kontaminierte Finger ins Salz. Da freut sich das nächste Salatdressing.
    Also, wie läuft das bei Euch so? Schreibt was unter diesen Kommentar oder macht mal ein “Küchen-Hygiene-Special”

    Wie gut, dass wir nicht von der KV Mainz-Bingen sind 😉
    Eure Familie Happel

    1. Hallo Familie Happel,

      für die Kochvideos haben wir alles speziell vorbereitet in kleinen Schalen, die danach in die Spüle kommen. Die ganzen Flaschen etc. werden danach abgewaschen. Es macht auch keinen Sinn für ein Pfannengericht, bei dem alles in eine Pfanne kommt. Zwischendurch noch ein neues Brett, Messer etc. zu verwenden, da eh alles in eine Pfanne kommt, macht keinen Sinn?. Wenn wir für das Restaurant vorbereiten ist logischerweise alles getrennt. Da haben wir keine Pfannengerichte und der Gemüsekoch steht auch wo ganz anders wie der Fleischkoch?. Die Videos sind zwar in einer Gastroküche gedreht, aber für den Privatgebrauch gedacht. Also keine Anleitung für einen Gastronomen.

      Liebe Grüße
      Florian Lambrich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here